Menu

     Letzte Aktualisierung: 22.09.2020 (Details)



Differenzierte Impfentscheidung


 

 

Eine differenzierte und aufgeklärte Impfentscheidung ist möglich! Gesundheitstabelle.de informiert im Gegensatz zu vielen anderen Quellen unideologisch und mit einer gesunden Skepsis gegenüber allzu viel Schulmedizin - ohne ins Verschwörungstheoretische abzugleiten. Lesen Sie selbst:

Krankheit / ThemaKrankheit und ImpfungPro & Kontra / Diskussion Links Impf-Relevanz
Diphtherie

Es handelt sich um eine Infektionskrankheit, die vor allem bei Kindern auftritt. Sie ist sehr selten (unter 50 Fälle in Deutschland pro Jahr).

Die Impfung wird offiziell schon für Babys empfohlen. Sie muss das Leben über etwa alle 10 Jahre aufgefrischt werden.

Pro-Impfung: Gefährliche Krankheit

In Deutschland Impfung nur als Kombinationspräparat verfügbar

Impfung schafft keine "Herdenimmunität": Geimpfte können Krankheit übertragen

Wikipedia
Apotheken-Umschau.de
Gelbe-Liste.de

Gesundheit.gv.at
04 von 10
Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)

Eine Viruserkrankung, die vor allem über Zeckenbisse in den Sommermonaten (sehr selten auch über Milchprodukte) übertragen wird. Es kann in der Folge zu einer Hirn- oder Hirnhautentzündung oder einer Entzündung des Rückenmarks kommen.

Impfung wird für Kinder und Erwachsene in Risikogebieten empfohlen (Verbreitungsgebiete der potentiell infizierten Zecken siehe hier).

Contra-Impfung bei Kindern: Bei Kindern verläuft die FSME-Krankheit fast immer nur leicht

Bei 1-3-jährigen Kindern führt die Impfung häufig zu Fieber und sie muss 3 Mal durchgeführt werden und hält dennoch nur 3 Jahre

Wikipedia
Gesundheit.de
Onmeda.de
Krank.de

Auswaertiges-amt.de
02 von 10
Grippe (Influenza) Eine Krankheit, die über Viren übertragen wird im Zuge einer Tröpfcheninfektion. Die Krankheit kann sehr unterschiedliche Ausprägungen haben. Etwa Fieber, Gliederschmerzen und klassische Erkältungserscheinungen (laufende Nase, trockener Hals, Appetitlosigkeit usw.)

Bei jungen, gesunden Menschen ist eine Impfung überflüssig

Impfstoffe wenig effektiv, da viele verschiedene Grippeviren vorhanden

Für alte und geschwächte Menschen eventuell empfehlenswert

Wikipedia
Onmeda.de
Netdoktor.de

Gesundheit.de

03 von 10
(junge Menschen)
7 von 10
(alte Menschen)

Gürtelrose

Es handelt sich bei Gürtelrose um eine durch das Herpes-Virus (= Windpocken-Virus) ausgelöste Krankheit. Die Viren können in dem Fall eines geschwächten Immunsystems von einer alten Windpocken-Krankheit wieder aktiv werden und dann eine Gürtelrose auslösen.

Neu infizieren können sich nur Menschen, die noch nie Windpocken hatten (5% der Bevölkerung). Die anderen können die Krankheit nur dann bekommen, wenn ihr Immunsystem geschwächt ist.

Erkrankte der Windpocken oder Gürtelrose dürfen mit Schwangeren nicht in Kontakt kommen, weil die durch die Viren ausgelösten Krankheiten für das Neugeborene gefährlich sind.

Impfung empfehlenswert für ältere Menschen mit geschwächtem Immunsystem

Contra Impfung für alle anderen: Erreger für die "Gürtelrose" tragen die meisten Menschen ohnehin im Körper

Wikipedia
Test.de
Internisten-im-netz.de

Apotheken-Umschau.de
03 von 10
Hepatitis B

Es handelt sich um eine durch Viren verursachte Krankheit der Leber, die meist akut verläuft, aber auch chronisch sein kann.

Von Hepatitis A, B und C ist nur Hepatitis C wirklich gefährlich (hiergegen gibt es keine Impfung). Hepatits B wird meist über Sexualkontakte oder Blut übertragen, selten auch durch Verletzungen an Scheren oder durch Kratzen oder Beissen bei kleinen Kindern.

Impfung gegen Hepatitis B wird offiziell von der STIKO (Ständige Impfkommission) empfohlen.

Hepatitis B ist keine schöne, aber auch keine lebensbedrohliche Krankheit

Unklarer Nutzen bei Kindern, da Übertragung fast immer über Sexualkontakte oder Fixer-Spritzen

Wikipedia
Gesundheit.gv.at
Istgesund.net

Netdoktor.de

03 von 10
HPV-Viren
(bzw. Gebärmutter-halskrebs)

HPV-Viren können bei Frauen und Männern verschiedene Krebsarten (oder Vorstufen von Krebs) auslösen  - v.a. auch Gebährmutterhalskrebs bei Frauen.

Die Impfung enthält einen sog. Totimpfstoff gegen Humane-Papillomviren-Viren. Jugendliche sollten offiziell möglichst früh geimpft werden (vor dem ersten Sex).

Eine frühzeitige Impfung kann in vielen Fällen Krebs verhindern

Wikipedia
Onmeda.de

Krebs-informationsdienst

07 von 10

Impfpflicht allgemein Staatlicher Zwang gegenüber Bürgern oder einzelnen Bevölkerungsgruppen, sich gegen bestimmte Krankheiten impfen zu lassen.
Inkonsistent ist die Politik rund um die Impfpflicht in Deutschland: So wurde die Impfpflicht etwa für Masern 2020 eingeführt, für noch gefährlichere Krankheiten wie Tetanus aber nicht.

Contra Impfpflicht: Eine Impfpflicht steht in der Regel der vom Grundgesetz garantierten "Recht auf Unversehrtheit" des eigenen Körpers entgegen. Siehe die juristische Diskussion. Nur für Epidemien darf das Grundrecht eigentlich eingeschränkt werden, was etwa auf Masern nicht zutrifft.

Pro Impfpflicht: Kann sinnvoll sein im Falle von Epidemien (ist aber in solchen Fällen noch nie notwendig geworden)

Wikipedia
Aerzteblatt.de
Kinderleute.de
Kritik an Impfpflicht

-

Impfungen
allgemein

Impfungen sind medikamentös verabreichte "Schulungssubstanzen" für das menschliche Immunsystem; damit es bestimmte Infektionskrankheiten bekämpfen kann, sobald sich der Mensch mit ihnen infiziert. Es gibt Impfbefürworter, abwägende Stimmen, und grundsätzliche Impfgegner und aktuell PR-Kampagnen für Impfungen. Gesundheitstabelle.de versucht sich in einer abwägenden Haltung mit positiver Tendenz zu Impfungen, aber angebrachter Skepsis gegenüber der Schulmedizin insgesamt und der technokratisch-positivistischen Weltsicht der Ständigen Impfkommission (STIKO). Eine mündige, informierte, freie Entscheidung sollte allen Menschen und Eltern für ihre Kinder ermöglicht werden. Impf-Präparate werden in Deutschland dem entgegen aber häufig in Vielfachimpfungen verabreicht, so dass sich Menschen schlecht einzelnen Impfstoffen entziehen können.

Impfen schützt meist effektiv vor Krankheiten und der Ansteckung anderer

Einige Impfungen schützen vor recht harmlosen Krankheiten und sind damit möglicherweise überflüssig. Zudem ist unklar, ob einige Krankheiten das Immunsystem in seiner Entwicklung auf andere Art und Weise "schulen" als durch Impfungen

Einige Zusatzstoffe in Impf-Präparaten sind gesundheitsschädlich und es können (in den meisten Fällen harmlose) Nebenwirkungen der Präparate auftreten

Mehrfach-Impfungen verhindern häufig eine individuelle, auf der Mündigkeit der Menschen beruhende Impfentscheidung

Wikipedia
Robert-Koch-Institut
Naturheil-magazin.de
Impf-info.de

-
Keuchhusten

Eine bakteriell übertragene Infektionskrankheit (Tröpfcheninfektion). Die Krankheit äußert sich durch Grippesymtope und extrem starke Hustenkrämpfe aufgrund stark geschädigter Schleimhäute. Es kann zu Komplikationen wie Lungenentzündungen kommen (15-20% der Fälle). 

Impfung wird offiziell schon für Säuglinge empfohlen.

Contra Impfung: Sehr unschöne Krankheit, die aber mit Antibiotika behandelt werden kann und nur in eher seltenen Fällen bleibende Schäden hinterlässt

Wikipedia
Onmeda.de
Netdocktor.de
02 von 10
Masern

Heftige Infektionskrankheit, bzw. Kinderkrankheit, die über Viren übertragen wird (Ansteckung meist über Tröpfcheninfektion). In 1:100 Fällen kommt es bei Masern zu Komplikationen wie einer Hirnhautentzündung und in etwa 1:1000 Fällen führen Masern zum Tod.

Impfung besteht aus Lebend-Impfstoff in Dreifach-Impfung (mit Mumps und Röteln).' Auch eine Einzelimpfung ist alternativ verfügbar (z.B. bei anthroposophischen Ärzten).

Entgegen einiger Behauptungen ist kein Zusammenhang der Impfung mit Autismus nachgewiesen.

Impfstoff häufig in Kombination mit Impfung gegen für Kinder harmlosere Mumps und Röteln verabreicht

Komplikationen von Masern bei Kindern seltener als bei Erwachsenen

Zum Teil umstritten, ob sich Masern positiv auf die Entwicklung und das Immunsystem von Kindern auswirken (siehe hier)

Pro-Impfung: potentiell tödliche Krankheit

Wikipedia
Sciencemag

Bag.admin.ch

07 von 10
Meningokokken

Eine Krankheit, die über Bakterien übertragen wird, die den Nasen- und Rachenraum befallen.

Die Impfung gegen Meningokokken ist nur wirksam gegen 22% der Infektionen in Deutschland (22% von 120-150 Fällen im Jahr)

Überaus geringes Risiko einer Ansteckung

Die Impfung hilft nur gegen weniger verbreiteten Typ der Krankheit 

Wikipedia
Gesundes-Kind.de
Netdoktor.de

Netmoms.de
02 von 10
MMR-Impfung

Mehrfach-Impfung in Form eines Lebend-Impfstoffs gegen Masern, Mumps und Röteln (zum Teil auch gegen Windpocken).

Offizielle Empfehlung ist, Kinder mit etwa einem Jahr zu Impfen und dann noch einmal zwischen dem 15. und 23. Lebensmonat.

Mehrfachimpfung, die eine differenzierte Impfentscheidung erschwert

Röteln, Mumps und Windpocken sind für Kinder im Prinzip harmlos

Wenn man gegen alle diese Krankheiten impfen möchte, benötigt man nur eine einzige Impfung

Dr-gumpert.de
Wikipedia

Hallo-Eltern.de
03 von 10
Mumps

Eine Infektionskrankheit, die zu den sog. Kinderkrankheiten gezählt wird.

Eine Impfung gegen Mumps wird von offizieller Seite im Rahmen der sog. MMR-Impfung empfohlen.

Zweifel am Sinn der Impfung von Kindern gegen eine Krankheit, die fast nie negative Folgeschäden hat

Contra Impfung: Eine durchgemachte Mumps-Erkrankung schützt Frauen später im Leben vermutlich vor Eierstockkrebs (Artikel FAZ).

Impfung empfehlenswert für Männer ab der Pubertät, nur sofern sie bis dahin kein Mumps hatten

Wikipedia
Meine-Gesundheit.de
Robert-Koch-Institut

Netmoms.de
03 von 10
Pneumokokken

Eine bakterielle Infektionskrankheit, die sich über Tröpfcheninfektion verbreitet. Pneumokokken können Lungenentzündungen und andere Krankheiten begünstigen. Die Krankheitserreger befinden sich bei vielen Menschen im Körper, ohne dass sich die Pneumokokken ausbreiten. Nur bei sehr geschwächtem Immunsystem können sie ausbrechen, was am ehesten bei Rauchern, alten Menschen und Babys geschehen kann.

Offiziell empfohlen für Babys unter 2 Jahren, Menschen mit geschwächtem Immunsystem, Menschen über 60 Jahre. Bei Babys z.B. sind insgesamt vier Spritzen notwendig.

Die Impfung hilft nur gegen bestimmte Pneumokokken-Stämme

Wirksamkeit der Impfung bei Kleinkindern ist umstritten

Kritik an der Impfung für ältere Menschen sogar von Seite des Ärzte-Establishments

Wikipedia
Gesundheit.de
Test.de
03 von 10
Polio (Poliomyelitis)

Polio (umgangssprachlich auch "Kinderlähmung") ist eine Infektionskrankheit, die vor allem im Kindesalter auftritt und zu schweren Lähmungen führen kann.

Es gibt einen Schluck- und eine Injektions-Impfstoff, wobei die Injektion als sicherer gilt, da Totimpfstoff

Pro Impfung: Gefährliche Krankheit, Impfung empfehlenswert

Wikipedia
Robert-Koch-Institut
Onmeda.de

09 von 10
Rotaviren

Eine heftige Magen-Darm Virus-Infektion, die mit Durchfällen und Erbrechen einhergeht und meist nur für Babys bis 2 Jahre sehr unangenehm verläuft. Etwa die Hälfte der Betroffenen Babys kommen aufgrund eines zu großen Flüssigkeitsverlust im Verlauf der Krankheit ins Krankenhaus.

Impfung wird offiziell für Babys nach wenigen Wochen bereits empfohlen (2 oder 3 Impfungen zwischen der 6. und 12. Alterswoche).

Krankheit meist nicht sehr schädlich, Impfnotwendigkeit zweifelhaft

Wikipedia
Netdoktor.de
Meine-Gesundheit.de

02 von 10

Röteln

Eine Infektionskrankheit, die zu den sog. Kinderkrankheiten gezählt wird. Hat man die Krankheit gehabt, ist man lebenslang immun (und muss natürlich nicht geimpft werden).

Bei Kindern sind Röteln in der Regel als harmlose Kinderkrankheit zu bewerten, wird aber wird offiziell schon für Babys empfohlen. Gefährlich sind Röteln für Erwachsene, vor allem für Frauen ab der Pubertät und für schwangere Frauen.

Impfung wichtig für Frauen ab der Pubertät (nur, wenn sie noch keine Röteln hatten. Sonst überflüssig!)

Impfung bei Kindern nicht notwendig, da eher harmlose Krankheit. Wer schon einmal Röteln hatte, muss auch nicht geimpft werden

Impfung wird von der Ständigen Impfkommission empfohlen, um nicht geimpfte schwangere Frauen zu schützen. Das ist aber Unsinn, weil die ja eigentlich alle immun oder geimpft sein müssten!

Wikipedia
Onmeda.de
Netdoktor.de
01 von 10
(Kinder)


09 von 10
(Geschlechtsreife Frauen, die keine Röteln hatten)
Tetanus

Häufig (in 25% der Fälle) tödlich verlaufende Infektionskrankheit, die durch ein Bakterium ausgelöst wird. Die Krankheitserreger befinden sich z.B. im Straßenstaub oder in der Erde und gerät über Wunden in den Körper. Die Krankheit Kommt selten vor (unter 10 Erkrankungen pro Jahr in Deutschland), wobei die Impfrate aber auch hoch ist.

Impfung wird offiziell ab Kindesalter empfohlen und dann Auffrischungen alle 10 Jahre.

Pro Impfung: gefährliche Krankheit, die keine Immunität nach sich zieht

Tetanus kommt sehr, sehr selten vor

Wikipedia
Netdoktor.at
Helpster.de

10 von 10

Tollwut

Gefährliche Viren-Infektionskrankheit, die das Nervensystem befällt. Die Übertragung erfolgt über den Speichel von wilden oder verwilderten Tiere, meist Hunden.

Die Impfung gegen Tollwut wird nur in Ausnahmefällen empfohlen. Für besonders gefährdete Gruppen wie Tierärzte empfohlen. In Europa gibt es eigentlich keine Tollwut mehr.

Impfung nicht unbedingt notwendig, da man nach einem Biss durch ein krankes Tier auch nachträglich geimpft werden kann

Empfehlenswert nur für Reisende in Risikoländer mit mangelhafter ärztlicher Infrastruktur

Wikipedia
Tropeninstitut.de
Netdoktor.de

Robert-Koch-Institut
02 von 10
Windpocken Eine Infektionskrankheit, die zu den sog. Kinderkrankheiten gezählt wird. Sie wird auch Varizellen genannt.

Komplikationen treten bei etwa 5,7% der Infizierten auf. Die Sterblichkeit beträgt 1 von 100.000 Erkrankungsfällen bei nicht Geimpften.

Contra-Impfung: In den allermeisten Fällen verläuft die Krankheit harmlos

Impfung verhindert nur zu 70-90% eine Ansteckung

Z.T. überflüssige Impfungen: Wer schon einmal Windpocken hatte, muss nicht geimpft werden

Empfehlenswert für Erwachsene, die keine Windpocken als Kind hatten

Wikipedia
Netdoktor.de
Netmoms.de
02 von 10


Powered by Bullraider.com